AdBlock erkannt! Einige Links funktionieren möglicherweise nicht. Professor empfiehlt, AdBlock auf seiner Website zu deaktivieren.
EU Casino Lisenz

Glücksspiels waren schon immer ein wesentliches Element des westeuropäischen kulturellen Hintergrunds.

Um legale Glücksspiele im Internet anbieten zu können, soll der Betreiber eines Online Casinos eine gültige staatliche Zulassung für vorweisen können. Jedes seriöse Online-Casino wird mit einer europäischen Glücksspiel-Lizenz betrieben.  Die Casino Lizenz bietet sowohl dem Casino als auch dem Spieler die nötige Rechtssicherheit, die für den legalen, fairen und reibungslosen Ablauf von Glücksspielen notwendig ist.

Glücksspiel-Lizenz in Deutschland

Glücksspielgesetze in Deutschland sind für Betreiber und Spieler ziemlich schwer zu verstehen. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Änderungen.

Obwohl zunächst alle Online-Glücksspiel- und Sportwettaktivitäten verboten waren waren viele Deutsche jedoch in legale Wetten involviert und hohe Einnahmen durch die unregulierte Industrie.

Darüber hinaus wurde das Glücksspiel in den Jahren 2008 bis 2012 aufgrund der geltenden Bundesgesetzgebung deutschlandweit für illegal erklärt. Es ist jedoch interessant zu bemerken, dass das Land Schleswig-Holstein in dieser Zeit das Online-Glücksspiel legalisiert und Lizenzen an die Betreiber vergeben hat.

Die legislative Komplexität ergibt sich aus der Tatsache, dass es in Deutschland zwei Arten von Gesetzen gibt, die die Industrie regulieren.

Glücksspiel lizenz – Schleswig Holstein vs. Casino Lizenz Deutschland

Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten wird in Deutschland die Regulierung von Glücksspiel nicht auf Bundesebene, sondern auf Länderebene geregelt. Bis 2008 gab es in Deutschland keine Regulierung des Glücksspiels und die Gesetze galten nicht für das Online-Glücksspiel. Im Jahr 2011 verabschiedete Schleswig-Holstein (Hamburg), einer der 16 konstituierenden Staaten Deutschlands, Gesetze, die Online-Sportwetten, Poker und eine Reihe von Casino-Spielen ermöglichen. Lizenzbewerber müssen in der EU niedergelassen sein und strenge Standards erfüllen. Im Jahr 2012 wurde die erste Anzahl von Betreibern nach dem Glücksspielgesetz Schleswig-Holsteins für einen Zeitraum von 6 Jahren und 20% Steuer auf Bruttospielerträge ausgegeben. 2013 trat die schleswig-holsteinische Regulierung im Rahmen des Interstate Gambling Treaty von 2012 den anderen 15 Bundesländern bei.

Deutscher Lizenz – Drei Online Casinos

Es gibt verschiedene Casinos, die über eine deutsche Casino-Lizenz des Bundeslands Schleswig Holstein verfügen. Jedoch operieren viele Anbieter nicht unter dieser Lizenz. Ausschließlich unter einer Lizenz von Schleswig Holstein operieren aktuell die folgende Casinos DrückGlück, Unibet and CherryCasino.

  • DrückGlück. Drück Glück ist ein deutsches Casino. Es bietet Spiele von namhaften Entwicklern, die zu einer spannenden Auswahl an Titeln führen. Viele Spieler können bei DrückGlück das Spielen genießen, dank der deutschen Version der Website und der von der Glücksspielkommission von Schleswig Holstein ausgestellten Lizenze. DrückGlück bietet einen ganzen Kalender voll von reizvollen Aktionsangeboten, welche von kostenlosen Freispielen bis zu VIP Belohnungen, Einzahlungsboni und vielem mehr reichen. Auch, neue Spieler profitieren bereits von einem großzügigen Willkommenbonus, der mit zehn Freispielen beginnt, welche der Spieler ohne Einzahlung nach der Registrierung erhält.

 

  • Unibet. Unibet ist ein Online-Glücksspiel-Betreiber und  bietet  Produkte wie Online Casino, Bingo, Poker, Sportwetten, Rubbellose, Livewetten und Soft Games. Mit der Lizenz in Deutschland, ist vor allem in europäischen Ländern das Online-Casino Unibet legal. Die Plattform ist daher in 13 Sprachen erhältlich. In diesen Ländern können Sie Unibet nutzen und spielen: Australien, Dänemark, Belgien, Finnland, Deutschland, Litauen, Griechenland, Malta, Norwegen, Neuseeland, Polen, Schweden, Russland, Ungarn, Tschechische Republik und Vereinigtes Königreich. Unibet Casino bietet 100% Casino-Bonus bis zu 150€. Bei den weiteren Bonusangeboten sehen wir immer wieder Variationen und man kann eigentlich immer etwas für jeden Sportwettenfan finden.

 

  • CherryCasino. Im Gegensatz zu DrückGlück und Unibet bietet CherryCasino eine große Auswahl an Boni, damit Sie Ihre Zeit im Casino noch angenehmer gestalten können. Als neuer Kunde bei CherryCasino gibt es  einen Willkommensbonus. Welchen Willkommensbonus Sie erhalten, hängt davon ab, in welchem Land Sie sich registriert haben. CherryCasino bietet Ihnen in regelmäßigen Abständen Sonderangebote und Freispiele über Newsletter, SMS und verschiedene Kampagnen an. CherryCasino besitzt die Schleswig-Holstein Lizenz und ist damit legal, was den Kunden eindeutig mehr Sicherheit gibt

Die wichtigsten Glücksspiel-Lizenz in Europa

Glücksspiel-Lizenz: Malta

Malta ist eines der kleinsten Länder der Welt, aber wenn es um Online-Glücksspiele geht, dann ist der größte Land der Welt. Im letzten Jahrzehnt ist Maltas iGaming-Branche exponentiell von wenigen iGaming-Lizenznehmern im Jahr 2004 auf über 400 Casino-Lizenznehmer im Jahr 2014 angewachsen. Diese Lizenznehmer betreiben zusammen rund 1.000 Websites in mehr als 20 Sprachen. Dank der Remote Gaming Regulations 2004 ist Malta in der Lage, Online-Glücksspiellizenzen an Betreiber auszugeben, die die für den Betrieb eines Online-Casinos erforderlichen Anforderungen erfüllen. Es gibt vier Arten von Online-Glücksspiellizenzen für die iGaming-Branche, die Online-Casinospiele, Glücksspiele, Spiele mit einem Zufallszahlengenerator (RNG) und Online-Sportwetten umfassen.

Glücksspiel-Lizenz: Gibraltar

Die Regierung von Gibraltar hat nur eine beschränkte Anzahl von etablierten Betreibern lizenziert. Lizenzen sind schwer zu beschaffen, da nur Anwendungen von erfahrenen Betreibern, die in einer angesehenen Rechtsordnung ordnungsgemäß lizenziert sind, mit einer einwandfreien Erfolgsbilanz, guten finanziellen Ressourcen und einem realistischen Geschäftsplan berücksichtigt werden. Darüber hinaus hat die Regierung keine Konzessionen an Unternehmen vergeben, die ihre Server nur in Gibraltar aufstellen möchten.

Glücksspiel-Lizenz: Schleswig-Holstein

Der Zeitraum, in dem Online-Casino-Betreiber und Online-Sportwetten-Betreiber eine Lizenz beantragen konnten, dauerte nicht länger als 6 ganze Monate. In diesem Zeitraum erteilten die schleswig-holsteinischen Behörden 25 deutsche Lizenzen für Online-Casinos und 20 für Online-Sportwetten. Das Glücksspielgesetz von Schleswig Holstein besagt, dass es keine Begrenzung der Anzahl der Lizenzen gibt.

Das Interstate Gambling Act von Deutschland besagt, dass nur 20 Lizenzen gleichzeitig genutzt werden können, während Online-Glücksspiele verboten sind.

Die Lizenzen, die an die Online-Glücksspielanbieter in Schleswig vergeben wurden, sind 6 Jahre gültig. Wer sich seine Lizenzen gesichert hat, kann in Schleswig-Holstein noch rechtlich tätig sein, aber es gibt keine neuen Bewerbungsmöglichkeiten.

Glücksspiel-Lizenz: Isle of Man

Die Regierung der Isle of Man fördert aktiv die Entwicklung des Glücksspiel- und E-Gaming-Geschäfts auf der Insel. Es ist nach wie vor bestrebt, eine stabile Regierung und ein starkes regulatorisches Umfeld zu schaffen, unterstützt durch eine Vielzahl attraktiver Geschäftsvorteile.

Im Jahr 2001 hat die Regierung der Isle of Man als eine der ersten Jurisdiktionen der Welt Gesetze erlassen, die speziell für Glücksspiel- und E-Gaming-Unternehmen entwickelt wurden und Kunden umfassend schützen.
Die Isle of Man Gambling Supervision Commission wurde 1962 gegründet und ist völlig unabhängig und verpflichtet sich zum Schutz der Spieler.

Die Regierung der Isle of Man und der Privatsektor haben hart gearbeitet, um sicherzustellen, dass die Insel über eine erstklassige Infrastruktur und ein umfassendes Angebot an Unterstützungsdiensten für die Glücksspielbranche verfügt.

Glücksspiel-Lizenz: Alderney

Die Alderney Gambling Control Commission (AGCC) wurde im Mai 2000 gegründet. Die Kommission, bestehend aus dem Vorsitzenden und drei Mitgliedern, ist unabhängig und unpolitisch und regelt eGaming im Auftrag der Staaten von Alderney. Die Kommission stellt sicher, dass ihr Regulierungs- und Aufsichtskonzept den höchsten internationalen Standards entspricht.

Welche Glücksspiel-Lizenzen gibt es?

Die Lizenzierung von Online-Casinos obliegt staatlichen Glücksspielbehörden, welche die Seriosität des Anbieters verifizieren. Diese Casinos werden staatlich reguliert und kontrolliert. Des Weiteren ist eine solche Lizenz mit wichtigen Regeln verbunden, an die sich die Casino-Anbieter halten müssen, um Ihre Lizenz auch in den Folgejahren verlängern zu können. Es gibt folgende Lizenzen:

  • MGA – Malta Gaming Authority (eine europäische Lizenz aus Malta)
  • Gibraltar Regulatory Authority (eine europäische Lizenz aus Gibraltar)
  • NBA – National Betting Authority (eine europäische Lizenz aus Zypern)
  • Genehmigung des Staates Schleswig-Holstein (eine deutsche Lizenz)
  • Isle of Man Gambling and e-Gambling License (eine europäisch-britische Lizenz)
  • UK Gambling Commission (eine europäisch-britische Lizenz)
  • AGCC – Alderney Gambling Control Commission (eine europäisch-britische Lizenz)
  • Curacao Gaming License (eine nicht-EU Lizenz)
  • Belize Gaming License (eine nicht-EU Lizenz)
  • Kahnawake Gaming Commission (eine nicht-EU Lizenz)
  • Costa Rica Online Gambling License (eine nicht-EU Lizenz)
  • FSRC – Financial Services Regulatory Commission Antigua & Barbuda (eine nicht-EU-Lizenz)

Warum ist eine Glücksspiel-Lizenz wichtig?

Die Glücksspielbehörden vergeben Ihre Lizenzen mit bestimmten Auflagen, die der Anbieter des Casinos erfüllen muss. Dazu zählt zum Beispiel, dass Einzahlungen umgehend gutgeschrieben werden müssen und der Nachweis von ausreichenden Rücklagen, damit das Casino bei Auszahlungen nicht in den Verzug kommt. Die Beträge können hier je nach Lizenz abweichen und in die Millionenbeträge gehen.

Außerdem achten die Glücksspielbehörden darauf, dass die Themen Spielerschutz und Suchtprävention von den Anbietern, mit ausreichenden Maßnahmen behandelt werden. Dazu zählt die Überwachung von auffälligem Spielverhalten und das Angebot von Einzahlungs-, Verlust- oder Zeitgrenzen, wie auch die Möglichkeit zum Selbstausschluss vom Casino durch den Spieler. Bei vielen Anbietern finden Sie näheres zu diesem Thema unter dem Punkt „verantwortungsvolles Spielen“.

Die Überwachung durch die Glücksspielbehörden geht sogar noch weiter. Wie Sie bestimmt schon wissen, wird für die Generierung der Ergebnisse der einzelnen Spielrunden ein Zufallsgenerator verwendet, es sei denn Sie spielen im Live-Casino. Die Daten zu allen Spielrunden müssen vom Kasinobetreiber an die Glücksspielbehörde weitergeleitet werden, welche dann überprüft, ob alle Spielabläufe rechtens abgelaufen sind. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass ein Kasinoanbieter fair spielt und keine Manipulation stattfindet. Würde die Behörde jedoch eine Manipulation feststellen, so würde dies zum sofortigen Entzug der Lizenz führen. Achten Sie deshalb immer darauf, dass das Online-Casino Ihrer Wahl eine gültige Lizenz hat und auf diese, im besten Fall, am unteren Ende der Webseite mit Lizenznummer und Datum der Ausstellung hinweist.

Die Rechtslage in Deutschland und Österreich

Auf den ersten Blick mag es verwirrend erscheinen, dass in Deutschland eigentlich das Online-Glücksspiel nicht erlaubt ist, aber die Nutzer solcher Online-Casinos mit keinen rechtlichen Konsequenzen rechnen müssen. Das kommt daher, dass das EU-Parlament, durch die Niederlassungs- und Dienstleistungsfreiheit sichergestellt hat, dass Unternehmen innerhalb der EU, in jedem Land, Ihren Dienst anbieten dürfen. Im Grunde halten sich die Regierungen von Deutschland und Österreich nicht an dieses Gesetz, wenn Sie einem Online-Casino mit einer europäischen Lizenz, den Markt verweigern.

Da solche Regelungen in der BRD auf Landesebene stattfinden, hat bereits das Bundesland Schleswig-Holstein eigenständig an einige Online-Casinos deutsche Lizenzen vergeben, die allerdings nur in diesem Bundesland genutzt werden dürfen. Tatsächlich haben diese Casinos allerdings meist auch eine Lizenz eines EU-Staates und dürfen somit nach europäischem Recht, Ihren Dienst innerhalb der gesamten EU anbieten. Im Falle von Österreich gibt es nur sage und schreibe ein einziges Online-Casino, das eine nationale Lizenz erteilt bekommen hat. Allerdings gilt auch hier europäisches Recht vor nationalem Recht. Die Schweiz ist übrigens auch rechtlich an diese Regelung gebunden.

Da das EU-Parlament ausdrücklich gewünscht hat, dass die Länder der EU Regelungen in Bezug auf das Online-Glücksspiel erlassen und selbst Lizenzen vergeben, so ist dies bereits in vielen Ländern der EU der Fall. Diese Regelungen haben allerdings meist nur Wirkung auf das jeweilige Land. Dies ist bereits der Fall in Spanien, Portugal, Italien, Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Belgien, Bulgarien und Rumänien.

Auch dann, wenn Sie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eine Online-Casino nutzen, dass keine Lizenz eines EU-Mitgliedstaates besitzt, was auch beim Fall des Brexit bei Casinos mit britische Lizenz der Fall wäre, so müssen Sie in diesem Falle nicht mit juristischen Folgen rechnen, allerdings haben Sie dann auch nicht die Möglichkeit sich im Falle eines Rechtsstreites mit dem Kasinoanbieter auf die Justiz Ihres Landes zu berufen. In solchen Fällen gilt das alleinige Recht des Herkunftslandes des besagten Casinos.

Worin liegt der Vorteil einer EU-Lizenz?

Die wohl am meisten verwendete und mit den meisten Auflagen verbundene EU-Lizenz, ist die der Malta Gaming Authority. Allerdings können Sie sich bei allen europäischen Lizenzen auf seriöse Online-Casinos verlassen, da dieser strenger Kontrolle der Behörden unterliegen und die Rechtssicherheit der EU für den Spieler gilt. Wie bereits erwähnt, achten die Behörden hier auch sehr darauf, dass die Casinos ausreichende liquide Mittel als Rücklage verfügbar haben und das die Nutzung sicher und fair von statten geht. Außerdem genießen bei EU-Casinos den Vorteil, dass Sie weder in Deutschland, noch im Land des Sitzes des Casinos, für Ihren Gewinn Steuern zahlen müssen. Bei Casinos mit nicht-EU Lizenz könnte das nicht der Fall sein, vor allem dann wenn Sie einen Jackpot knacken.

Kahnawake Gaming Commission – Es war einmal in Kanada…

Kahnawake ist ein Indianer-Reservat im Mohawk-Territorium, welches am Sankt-Lorenz-Strom, unweit von Montreal liegt. Im Jahre 1996 wurde dort die Regulierungsbehörde für Glücksspiel gegründet, welche zahlreiche Online-Casinos, Online-Pokerspiele und Online-Sportwetten, wie auch 3 landbasierte Poker-Casinos, lizensiert.

Da wir bei Casino Professor zwischen Online-Casinos mit EU-Lizenz und solchen mit Nicht-EU-Lizenz unterscheiden, stellen solche Casinos, die durch die Kahnawake Gaming Commission reguliert sind,
eigentliche keine europäischen Online-Casinso dar, tatsächlich haben aber viele Anbieter gleich mehrer Lizenzen innerhalb und außerhalb Europas.

Der Gründung diese Behörde ging das Kahnawake Glücksspielgesetz von 1996 hervor. Seit 1999 wurde von dort dann auch Lizenzen für das Online-Glücksspiel vergeben.

Von der Kahnawake Gaming Commission wurden seitdem hunderte von Online-Casinos lizenziert. Eines dieser Online-Casinos ist Jackpot City, auf welches wir im folgenden etwas genauer eingehen werden.

Das Online-Casino Jackpot City

Jackpot City ist eines der ersten Online-Casinos, die Ende der 90er auf den Markt kamen und wie es zu damaligen Zeiten üblich war, können Sie noch bis heute, die rund verfügbaren 400 Spieltitel, über eine kostenlose Casino-Software nutzen, welche Sie bei Jackpot City herunterladen können.

Es ist allerdings auch möglich, die Spiele über den Web-Browser zu spielen. Achten Sie dazu nur darauf, die aktuelle Version des Adobe Flash Players herunterzuladen.Jackpot City biete zahlreiche Spielautomaten, Kartenspiele, Roulette, Craps und Bingo, welche alle vom Anbieter Microgaming zur Verfügung gestellt werden.

 

Casino Professor

Casino Professor

Der Casino Professor ist ein älterer, netter Rentner, der seine freie Zeit damit verbringt Online-Casinos zu inspizieren, da er in diesem Feld ein echter Experte ist. Deshalb hat er den Spitznamen Professor erhalten